Anika Kreft

Anika Kreft
Anika Kreft
Anika Kreft ist Historikerin und Osteuropawissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Stalinismus. Als Kuratorin und Zuständige für Ausstellungsmedien realisierte sie verschiedene Projekte, beispielsweise Ausstellungen zum sowjetischen Fotojournalismus und zum Zweiten Weltkrieg sowie die App „Das Deutsche Technikmuseum“. Bei der Kulturstiftung der Länder berät sie kulturelle Einrichtungen bei ihrer digitalen Transformation. Auswahl Projekte: Ausstellungen „Von Casablanca nach Karlshorst“ (Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst) und „Angst. Eine deutsche Gefühlslage?“ (Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik), App „Deutsches Technikmuseum“ und Ausstellung „Der Mensch bei der Arbeit“.