Weiterbildungsstudiengang „Theory and History of Photography” (Univ. Zürich)

 

Das Kunsthistorische Institut der Universität Zürich freut sich, den neuen Weiterbildungsstudiengang „Certificate of Advanced Studies in Theory and History of Photography” ankündigen zu dürfen. Der Weiterbildungsstudiengang beschäftigt sich mit der kulturgeschichtlichen Bedeutung der Fotografie von ihren Anfängen bis in die globalisierte Gegenwart und vermittelt ein vertieftes Verständnis des Mediums aus theoretischer, kunst- und medienhistorischer Perspektive.

Kameramann bei einer Filmaufnahme, Berlin August 1951. III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten für den Frieden © SLUB / Deutsche Fotothek / Rössing, Roger & Rössing, Renate, Quelle: Deutsche Fotothek / Wikimedia Commons

Certificate of Advanced Studies in Theory and History of Photography

Der neue Weiterbildungsstudiengang „Certificate of Advanced Studies in Theory and History of Photography“ ist darauf ausgerichtet, einem breiten Fachpublikum grundlegende Kenntnisse der Theorie und Geschichte des Mediums Fotografie zu vermitteln. Auf der Erfahrungsgrundlage eines seit über zehn Jahren betriebenen Programms der internationalen Lehr- und Forschungsstelle zur Theorie und Geschichte der Fotografie an der Universität Zürich vermitteln wir den Teilnehmenden des Weiterbildungsstudiengangs folgende Kenntnisse:

– die Theorie und globale Geschichte des Mediums Fotografie in seinen analogen und digitalen Ausformungen
– die fotografische Bildlichkeit in ihren ästhetischen, wissenschaftlichen und kulturhistorischen Zusammenhängen
– den künstlerischen, politischen und nicht zuletzt ethischen Umgang mit Fotografien

Der Weiterbildungsstudiengang richtet sich an:

a) Personen, die berufsbedingt, im Kontext von Tätigkeiten in Museen, Archiven, Forschungs- und Bildungsinstitutionen, mit fotografischen Bildern arbeiten oder arbeiten werden und ein theoretisches, historisches und fachmethodisches Wissen über Fotografie erwerben möchten.
b) Personen, die sich über den kulturwissenschaftlichen Bereich hinausgehend mit fotografischen Bildmedien auseinandersetzen und sich im theoretischen und bildanalytischen Umgang mit Fotografien schulen lassen möchten. Dies betrifft Berufsgruppen (z.B. in den Naturwissenschaften und in der Medizin), die für den Erkenntnisgewinn via Fotografie praktisch tagtäglich auf eine vertiefte Kenntnis des Mediums angewiesen sind.

Für die Zulassung ist ein Hochschulabschluss (BA oder MA) erforderlich. In Ausnahmefällen können auch Personen mit vergleichbarer Qualifikation sowie mit spezifischer Praxiserfahrung „sur dossier“ zugelassen werden.

Der Anmeldeschluss für den Studiengang 2022/2023 ist der 31. Mai 2022.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website https://www.khist.uzh.ch/cas-photography oder kontaktieren Sie uns via E-Mail an casphotography@khist.uzh.ch.

Kontakt

Nadine Jirka
Studiengangleiterin
Universität Zürich
Kunsthistorisches Institut
Rämistrasse 73
8006 Zürich

E-Mail: casphotography@khist.uzh.ch

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Artikel kommentieren

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code